Pädagogisch-Audiologische Beratungsstelle

ci

Die Pädagogisch-Audiologische Beratungsstelle ist zuständig für Kinder und Jugendliche aus dem Bezirk Oberfranken.

Wir sind Ansprechpartner*innen:

  • bei Verdacht auf, oder bei einer diagnostizierten Hörschädigung im Kleinkind-, Vorschul- oder Schulalter.
  • bei der Abklärung des Hörvermögens im Falle sprachlich- kommunikativer Probleme von Kindern und Jugendlichen.
  • bei der Abklärung des Hörvermögens im Falle schulischer Probleme (insbesondere im sprachlichen Bereich).
  • für Erzieher*innen, Lehrkräfte und weitere Bezugspersonen bei Verdacht auf eine Hörschädigung von Kindern und Jugendlichen 

Unser Angebot beinhaltet:

  • Überprüfung des peripheren Hörvermögens im Kleinkind-, Vorschul- und Schulalter
  • Überprüfung der Teilleistungen der auditiven Wahrnehmung und Verarbeitung (AVWS)
  • Beratung und Information zum Thema Hörschädigung und Hörhilfen
  • Überprüfung und Begutachtung des sonderpädagogischen Förderbedarfs im Bereich Hören
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzt*innen, Therapeut*innen, Lehrkräften und Hörgeräteakustiker*innen

Bei unserer Diagnostik orientieren wir uns an den Standards des BDH-Arbeitskreises pädagogische Audiologie Süd und den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie (DGPP).

Unsere Untersuchungen richten wir an den Bedürfnissen der Kinder aus. Bei Kleinkindern und Kindern oder Jugendlichen mit zusätzlicher Behinderung haben wir die Möglichkeit, die Überprüfung mit zwei fachlich qualifizierten Pädagog*innen in einer ruhigen und behindertengerechten Überprüfungssituation, ohne Termindruck, durchzuführen.

Die Hörüberprüfungen sind kostenlos. Sie benötigen keinen Überweisungsschein.

Terminvereinbarung unter: